Dipl. Coach Gabriele Wolpert Tritt

Mein Leben könnte man als Abenteuer bezeichnen, ich habe die ganze Welt bereist, fremde Völker und Kulturen kennen gelernt und Begegnungen mit Menschen erlebt, die mich heute noch bereichern. Auf meinen Reisen durfte ich erleben, wie schön unser Planet Erde ist. Aber auch die Tiefen des Lebens sind nicht spurlos an mir vorbei gegangen. Eine einschneidende Erfahrung war der frühe Tod meiner Mutter, wie auch das Alleinsein in der Fremde, der harte Konkurrenzkampf in unserer Gesellschaft usw. All dies macht mich zu dem was ich heute bin. Privat wie auch beruflich begleitet mich eine Bandbreite von vielfältigen Erfahrungen, auf die ich als Coach zurückgreifen kann. Durch mein offenes Wesen und meine Sensibilität finde ich rasch Zugang zu Menschen-dies wiederum ermöglicht tiefes Vertrauen und hilft im Prozess. 


Beruflicher Hintergrund

  • Human Resources (Personalbetreuung)
  • Workshop Planung und Leitung (Div. Weiterbildungsangebote) 
  • Peer (Psychische Erkrankung/Sucht/Trauma)
  • Ensa-Ersthelfer für psychische Gesundheit 
  • Migration/Integrationskompetenz (Flüchtlingshilfe) 
  • Qualitätsmessungen (Bundesamt für Verkehr) 
  • Dipl. HEB Coach 
  • Dozentin eidg. Fahrlehrer 
  • Projektgründung 24Std. KITA (SOS/Notplatzierungen) Entlastungsplatz für Kinder aus schwierigen Herkunftsfamilien 
  • Vereinsgründung GEMI (Generationenübergreifender Mittagstisch) 
  • Nanny SRK 
  • Seminare für Fachpersonen, Pflegekinder (Trauma/ADHS/Resilienzforschung usw.)
  • Seminar, Dialog mit Kindern-Dialog mit Eltern 
  • Kursleitung für Nothilfe Instruktoren (Erwachsene, Kinder und Säuglinge) 
  • Gewaltprävention/Konfliktbewältigung  (Jugendliche/Junge Erwachsene) 
  • Co-Leiterin Vorurteile/Rassismus (Migration/Integration) 
  • Palliative Care SRK  
  • Grundlagenseminar TA 101 Transaktionsanalyse 
  • Tramführerin VBZ  
  • Interne Weiterbildungen (Brandschutz usw.) 
  • Haushaltleiterin FA 
  • Personalassistenz 
  • SVEB 1 
  • Intensivausbildung für Workshopleitung
  • Rhetorik-für Frauen


Ausserberufliches Engagement 

Palliative Care